Blutspenden - jetzt im Sommer ganz besonders wichtig

22.08.2018

(Langenlois / 1.8.2018) Am 22. August 2018 ist beim Roten Kreuz in Langenlois wieder Blutspende-Termin. Wir sprachen mit Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Hans Ebner über die Wichtigkeit von Blutspenden gerade in den Sommermonaten.

Herr Ebner, man hört ja immer wieder, dass im Sommer die Blutkonserven knapp werden. Auch hier in Niederösterreich?

Hans Ebner: Ungefähr 5.000 Blutspendeaktionen sind jährlich notwendig, um allein den Blutbedarf Ostösterreichs über freiwillige und unbezahlte Blutspenderinnen und Blutspender aufzubringen. Das Rote Kreuz versorgt die Kliniken im Land mit Blutkonserven, die für Operationen und andere medizinische Behandlungen benötigt werden. Und es stimmt: Im Sommer kann es immer wieder zu Engpässen kommen.

Warum ist das so?

Nun, der Bedarf an Blutkonserven bleibt grundsätzlich in jeder Jahreszeit gleich, doch im Sommer machen viele der regenmäßigen Blutspender Urlaub oder müssen - etwa in der Landwirtschaft - verstärkt arbeiten und können deshalb nicht so einfach zum Spenden kommen. Deshalb brauchen wir jetzt im Sommer wirklich die eine Spenderin oder den anderen Spender mehr, um einem möglichen Engpass an Blutkonserven entgegen zu wirken

Aber es gibt doch immer noch genug Blutkonserven für Notfälle, oder nicht?

Natürlich gibt es Vorräte, und natürlich sind die Blutspendedienste vernetzt, so dass im Regelfall immer geholfen werden kann und die Patienten ausreichend versorgt sind. Blut ist aber nicht unbegrenzt haltbar. Umso wichtiger ist es daher, dass regelmäßig gespendet wird. Jede und jeder kann mit seiner Blutspende Leben retten.

Muss es denn immer eine Bluttransfusion sein? Gibt es keine anderen medizinischen Möglichkeiten?

Nein, es gibt keine Alternative zu Blut! Blut kann nur durch Blut ersetzt werden - und man kann es auch nicht künstlich herstellen. Deshalb ist das Blutspenden ja so immens wichtig. Und, wie gesagt, jetzt im Sommer ganz besonders.

Beim Roten Kreuz Langenlois besteht bald wieder die Gelegenheit dazu, Blut zu spenden …

Ja, und zwar am 22. August, in der Zeit von 16 bis 20 Uhr, bei uns in der Langenloiser Bezirksstelle im Sicherheitszentrum Unteres Kamptal. Wir appellieren an die regelmäßigen Spender, auch dieses Mal wieder zu kommen, und wir freuen uns über jeden Erstspender! Gerade junge Leute brauchen wir, um auch in Zukunft ausreichend Blutspender zu haben. Blutspender sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Vor jeder Blutspende gibt es eine medizinische Untersuchung und auch das Blut wird untersucht - für den Spender ist das ein kostenloser Gesundheits-Check, und für den Empfänger die Sicherheit, dass mit dem Blut alles in Ordnung ist.

Am 22. August erwarten Sie einen ganz besonderen Blutspender…

Das stimmt! Wir erwarten den 27.500sten Blutspender hier bei uns in der Bezirksstelle. Und für diesen Spender - oder für diese Spenderin - wird es ein Extra-Dankeschön vom Roten Kreuz Langenlois geben.

Das Rote Kreuz Langenlois unterstreicht: Blutspenden können Leben retten.

Foto: ÖRK / Jürgen Hammerschmid

 

Rückfragen: Österreichisches Rotes Kreuz, Bezirksstelle Langenlois, Pressestelle,
Mag. Manfred Kellner, Tel.: 02734 21212, Mobil: 0660 6965911, Mail:
fachwortstatt@a1.net